Projekt „Ehrenwert“: Ökumenischer Besuchsdienst und Agentur Spontan wollen in Altenhei zusammenarbeiten.

 

 

bild2

Sarstedt. Der ökumenische Besuchsdienst und die Freiwilligenagentur und Nachbarschaftshilfe Spontan arbeiten künftig zusammen und wollen das ehrenamtliche Engagement in den Altenheimen ausbauen. „Warum sollen wir beide getrennt voneinander werkeln, wenn wir beide das gleiche Ziel verfolgen?“, fragt Spontan Koordinatorin Katharina Günter. Beim ökumenischen Besuchsdienst sind Frauen und Männer engagiert, die ältere oder einsame Menschen zu Hause oder in den Heimen besuchen. Bei Spontan gibt es einen großen Pool von Helfern, die möglicherweise ebenfalls in den Altenheimen tätig werden möchten. Die Zusammenarbeit startet unter dem Projektnamen „Ehrenwert“ zunächst im Altenheim St. Nicolai, soll aber eventuell später auf alle Sarstedter Altenheime ausgeweitet werden. Attraktiv für die teilnehmenden Ehrenamtlichen sind die Rahmenbedingungen. Sie erhalten regelmäßige Fortbildungen, zum Beispiel über den Umgang mit an Demenz erkrankten Bewohnern, bei monatlichen Treffen können sie sich untereinander austauschen. Im Altenheim steht ein Ehrenamtsbeauftragter als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Kosten für das Projekt trägt die Klosterkammer. Einen besonderen Bedarf sieht St. Nicolai – Heimleiterin Christine Hoschke bei Bewohnern, die so krank sind, dass sie nicht mehr kommunizieren können. „Fünf bis zehn Menschen könnten wir sofort vermitteln“, sagt sie. Dabei seien die Anforderungen an den Zeitaufwand der Ehrenamtlichen nicht hoch. „Ein paar Minuten etwas erzählen oder die Hand eincremen“, nennt Katharina Günter zwei Beispiele für kurze Tätigkeiten, die den Kranken aber das Gefühl gäben, das jemand für sie da sei. Wer Interesse hat, in dem Projekt „Ehrenwert“ mitzuarbeiten oder sich nur informieren möchte, ist eingeladen, am 10. März um 17:30 Uhr zum ersten Treffen der neuen Gruppe ins Pfarrhaus von St. Nicolai zu kommen. Außerdem stehen Katharina Günter von Spontan unter der Telefonnummer 05121/16 47 49 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Ursula Kasten vom ökumenischen Besuchsdienst unter 9 04 99 76 für Auskünfte zur Verfügung.

Text & Bild: Abraham / 01.03.2014 / Sarstedt Allgemeine Zeitung